Vogtlandkristall


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Die Bleiglanzgrube Flor im Tal des Kemmnitzbaches

Aktuelles > Neu eingestellte Berichte

Ein paar hundert Meter unterhalb der Autobahnbrücke Pirk mündet in der Nähe der alten Pirkmühle der kleine Kemnitzbach in die Weiße Elster. In diesem Tal verläuft auch die Ortsverbindungsstrasse nach der Gemeinde Geilsdorf. Etwa auf halber Strecke bis zum Gasthof Neumühle oberhalb der Einmündung befinden sich an der rechten Seite des Engtales die Reste der alte Bleiglanzgrube Flor. Mitten durch das Grubengebiet legte der Eigentümer vor zwei Jahren einen kleinen Wirtschaftsweg an, um in diesem Gebiet die Fläche aufforsten zu können (siehe Foto). Dabei wurden auch die kleinen Halden mit angeschnitten und zum Teil eingeebnet. Dadurch konnten einige interessante Funde gemacht werden. An Mineralien fanden sich Galenit (Bleiglanz), Quarz** (zum Teil auch als Bergkristall), Massicotit (ein Verwitterungsprodukt von Galenit) in Form von Krusten und Überzüge auf Galenit und ein bisher für diese Fundstelle einmaliger Fund von kleinen Cerussit Kristallen.

Bleiglanz in zum Teil Nugget artiger Ausbildung.
Die Stufe oben hat eine Breite von ca.7 cm. Die rechts gezeigte Stufe ist mit einer Größe von 9.5 x 7 x 5 cm für die Fundstelle schon außergewöhnlich. Der Bleiglanz wird teilweise von Massicotit (einem Bleioxid) überkrustet.




Aus einem bisher einmahligen Fund von der Fundstelle:

kleine Kriställchen von Cerussit befinden sich zusammen mit etwas Limonit auf einem Stück aus Diabas.
Die Größe der Stufe beträgt 6 x 5 cm.

Im rechten Bild ein Ausschnitt der Stufe (Bildbr. etwa 1 cm).









Im Bild unten noch eine ausgezeichnete Handstufe von 13,5 x 8 cm Größe. Auf den Quarzkristallen mit einer Durchschnittsgröße von etwa 5 mm befinden sich stellenweise etwas Galenit und Massicotit.

In einigen der Quarzkristalle sind kleine Stücke von Galenit eingeschlossen (siehe Bild rechts; Bildbr. ca. 1,8 cm).>>>>>















04.08.2019

Homepage | Übersicht | Vorschau und Ankündigungen | Aktuelles | Fundstellen | Bildergalerie | Impressum | Kontakte/Links | Site Map


letzte Änderung am 15. August 2019 | vogtlandkristall@web.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü